Karte

Günstig fliegen mit Air Berlin

Die zweitgrösste Airline Deutschlands hat im August 2017 Insolvenz angemeldet. Air Berlin stellt den Flugbetrieb per 27. Oktober 2017 ein. Falls ihr noch ein Ticket von Air Berlin habt, dann lest unbedingt unseren Reiseblog zum Thema Was kann ich tun, wenn meine Airline pleite geht.

Die Informationen sind korrekt ab Oktober 2017. Alle Angaben ohne Gewähr.

Warum Air Berlin?

Check-in

Bei Air Berlin habt ihr die Wahl: Ihr könnt am Air Berlin-Flughafenschalter einchecken, am Automaten oder ihr nutzt das mobile Check-in oder das Web-Check-in. Die Flughafenschalter öffnen in der Regel 120 Minuten vor Abflug. Die spätestens möglichen Check-in-Zeiten variieren je nach Flughafen. An den Flughäfen in Basel und Zürich könnt ihr bereits am Vorabend von 19 bis 21 Uhr euer Gepäck aufgeben und die Bordkarte erhalten. Am Abflugtag geht ihr dann direkt zur Sicherheitskontrolle und danach zum Gate. Das Vorabend-Check-in ist auch an weiteren Flughäfen in Deutschland und Österreich möglich. Die Gebühr für diesen Service beträgt 12 CHF pro Person. Für Kinder unter 12 Jahren, für Gäste der Business Class sowie und für Inhaber der topbonus Gold, Silver, Platinum oder der Service Card ist das Vorabend-Check-in gratis. Ebenfalls kostenlos ist es, wenn Sie auf der Kurz- und Mittelstrecke den Tarif Economy Classic oder Economy Flex gebucht haben.

Gepäck

Die Gepäckregelungen und Gebühren sind je nach Tarif unterschiedlich. Beim Economy Classic-Tarif ist ein Freigepäckstück bis 23 kg inbegriffen, in der Business Class bis 32 kg. Bei allen Tarifen dürft ihr ein kostenloses Handgepäckstück à 8 kg in die Kabine nehmen. Es darf nicht grösser als 55 cm x 40 cm x 23 cm sein. Es gibt zudem die Möglichkeit, gegen eine Gebühr ein zusätzliches Handgepäckstück bis maximal 20 kg mitzunehmen. Dieses muss unter dem Vordersitz deponiert werden. Kinderwagen, Buggys, Autokindersitze und Kinderreisebetten transportiert Air Berlin gratis. Detaillierte und übersichtliche Infos zu den Handgepäckregeln findet ihr in unserem Handgepäck-Guide von Air Berlin.

Sitzplatz

Sitzplatzreservationen sind bei Air Berlin kostenpflichtig. Ihr könnt sie direkt bei der Buchung machen oder bis vier Stunden vor Abflug. Air Berlin offeriert euch in der Economy Class drei Sitzplatzoptionen. XL-Seats bieten euch bis zu 15% mehr Beinfreiheit. Standard Seats befinden sich im vorderen und hinteren Teil der Kabine. Preferred Seats befinden sich in den ersten vier Reihen und ihr kommt in den Genuss von Priority Boarding. Am meisten Komfort geniesst ihr in der Business Class, wo euer multifunktionaler Sitz per Knopfdruck zu einem Bett wird. Für noch mehr Wohlbefinden sorgt ausserdem die Massagefunktion.

Buchungsgebühren

Bei Online-Buchungen unter airberlin.com, über die mobile Seite m.airberlin.com oder Buchungen per App fallen keine Buchungsgebühren an. Air Berlin verrechnet euch jedoch eine Payment Charge, die nur bei Sofortüberweisung (giropay) entfällt. Die Payment Charge liegt zwischen 5 und 20 EUR.

Service an Bord

Ihr habt auf allen Flügen die Möglichkeit, Snacks, heisse und kalte Getränke sowie alkoholische Getränke zu kaufen. Speziell bei Air Berlin sind die lokalen Produkte aus Berlin wie die Currywurst oder das Bier BRLO. Auf Flügen, die länger als 90 Minuten dauern, könnt ihr ein warmes Gourmetmenü bestellen. Für Unterhaltung sorgt das persönliche Bord-TV mit Serien, Cartoons und Musikvideos: Jeder Sitzplatz verfügt über einen eigenen Monitor. Spielfilme könnt ihr ab einer Flugdauer von vier Stunden anschauen. Auf immer mehr Flügen könnt ihr ausserdem das Internet auf eurem Smartphone, Tablet oder Laptop benutzen. Informiert euch vor Abflug auf airberlin.com, ob dieser Service auf eurem Flug schon möglich ist.

Die Preise auf dieser Seite sind lediglich die geschätzten niedrigsten Preise, die in den letzten 45 Tagen gefunden wurden.