Karte

Günstig fliegen mit Air France

Air France steht für das französische Lebensgefühl über den Wolken. Klar, dass ihr auf Flügen mit dieser Airline in den Genuss von „cuisine à la française“ kommt. Mit 512 Plätzen ist der Airbus 380 das grösste Flugzeug der Air France. Ein A380-Flug in eine der aufregendsten Metropolen der Welt ist ein absolutes Highlight. Wie wär’s mit Tokio, Hongkong, Los Angeles, Miami oder Johannesburg? Neben Savoir-vivre an Bord setzt Air France auf einen Kundenservice, der das Flugreisen einfach macht. So informiert euch Air France per SMS, Email oder Telefon bis direkt vor dem Abflug über allfällige Änderungen. Bei Fragen könnt ihr Air France nicht nur telefonisch oder per Email erreichen, sondern auch an sieben Tagen die Woche über Twitter oder Facebook. In der Schweiz fliegt Air France Zürich und Genf an.

Die Informationen sind korrekt ab Februar 2017. Alle Angaben ohne Gewähr.

Warum Air France?

Check-in

Am bequemsten ist es, wenn ihr bereits zuhause oder im Büro online eincheckt. Dabei könnt ihr auf dem Kabinenplan selber den Platz wählen, den ihr haben möchtet. Die Bordkarte und sogar die Gepäcketikette könnt ihr zuhause ausdrucken – für die Gepäcketikette stellt euch Air France eine Hülle zur Verfügung, die man wiederverwenden kann. Dank des Online-Check-in könnt ihr am Flughafen direkt zur Sicherheitskontrolle gehen falls ihr kein Gepäck habt, andernfalls gebt ihr euer Gepäck beim Baggage-Drop-off-Schalter ab. Ihr habt aber auch die Möglichkeit, nach dem Online-Check-in die Bordkarte und Gepäcketiketten am Flughafen auszudrucken. Oder ihr erledigt das Check-in erst am Flughafen, dort stehen euch Automaten zur Verfügung. Falls ihr Premium Economy, Business oder La Première reist oder im Besitz einer Flying Blue Silver, Gold oder Platinum-Karte seid, stehen für euch spezielle Schalter zum Einchecken zur Verfügung.

Gepäck

Bei Air France könnt ihr ein Handgepäckstück mit einer maximalen Grösse von 55 x 35 x 25 cm sowie einen weiteren Gegenstand wie eine Handtasche oder eine Laptoptasche in die Kabine mitnehmen. Beides zusammen darf nicht mehr als 12 respektive 18 kg wiegen, je nach Reiseklasse. Buggys, Kindersitze oder Wickeltaschen könnt ihr zusätzlich an Bord nehmen, diese werden nicht zum Handgepäck gerechnet. Auf der Webseite von Air France findet ihr einen praktischen Gepäckrechner, der euch darüber informiert, wieviel Freigepäck in euerm Ticketpreis inbegriffen ist und was die Kosten für allfällige zusätzliche Gepäckstücke sind. Mehr Infos findet ihr auch in unserem Air France-Handgepäck-Guide.

Sitzplatz

Economy-Reisende haben auf Langstreckenflügen mit Air France die Möglichkeit, ihren bevorzugten Sitzplatz im Voraus zu reservieren. Dieser Service ist kostenpflichtig. Auf Kurz- und Mittelstreckenflügen könnt ihr lediglich einen «Sitzplatz Plus» gegen eine Gebühr reservieren – es handelt sich dabei um einen Sitzplatz mit mehr Beinfreiheit. Vielflieger können ihren gewünschten Sitzplatz gratis oder zu einem ermässigten Tarif buchen.

Buchungsgebühren

Die Air France-Ticketpreise, die euch Skyscanner anzeigt, sind die finalen Preise: Sie beinhalten Buchungsgebühren und Steuern. Je nach Zahlungsart können jedoch Gebühren anfallen. Air France akzeptiert die Kreditkarten von American Express, Diners Club, JCB, Mastercard, Visa, Visa Electron und UATP/AirPlus. Bei Buchungsabschluss sind jeweils sämtliche Zahlungsmöglichkeiten aufgeführt.

Service an Bord

Bei Air France sorgt ein monatlich wechselndes Film-, Spiel- und Musikprogramm für Unterhaltung an Bord. Ihr bestimmt, was läuft – dank dem individuellen Display, mit dem euer Sitzplatz ausgestattet ist. Auf Langstreckenflügen tragen ein Kissen, eine Fleecedecke, eine Schlafmaske und ein Erfrischungstuch zu euerm Komfort bei. Ein besonderes Highlight ist bei Air France die Bordgastronomie. Der Snack oder auf längeren Flügen das warme Tagesmenü wird euch auf schicken Tabletts serviert, dazu gibt’s warme oder kalte, alkoholische oder alkoholfreie Getränke. Das Standardangebot ist in jedem Ticketpreis inbegriffen, unabhängig von Tarif und Reiseklasse. Wer sich über den Wolken etwas Spezielles gönnen möchte, bestellt bis 24 Stunden vor Abflug ein A-la-carte-Menü online, dies ist allerdings mit Zusatzkosten verbunden. Seid ihr auf eine Diät angewiesen? Dann denkt daran, euer Sondermenü bis 48 Stunden vor Abflug zu bestellen.

Air France

4.0/5
Basierend auf 217 Bewertungen

Unsere Bewertungen von Anbietern basieren auf Kunden-Feedback über: Preiszuverlässigkeit, Gebühren, Kundenservice, und die Benutzerfreundlichkeit der Website des Anbieters.

Jetzt mehr erfahren

Die Preise auf dieser Seite sind lediglich die geschätzten niedrigsten Preise, die in den letzten 15 Tagen gefunden wurden.