Karte

Günstig fliegen mit SAS

Der Norden ist als Reiseziel im Trend und SAS die Airline, die schon auf dem Hinweg nordisches Feeling verbreitet. Ab der Schweiz bietet die führende Fluggesellschaft Nordeuropas täglich Direktflüge nach Kopenhagen, Stockholm und Oslo an. SAS kann aber auch eine gute Wahl sein, wenn ihr nach Nordamerika oder Asien reist. Auf Kurzstrecken wählt ihr zwischen den Reiseklassen SAS Go (Economy) und SAS Plus (Premium Economy), auf Langstreckenflügen gibt es zusätzlich eine Business Class. SAS ist Gründungsmitglied der grossen Star Alliance, deren Mitglieder zusammen mehr als 1300 Flughäfen in 194 Ländern anbieten. Die Informationen sind korrekt ab März 2017. Alle Angaben ohne Gewähr.

Warum SAS?

Check-in

An den allermeisten Flughäfen habt ihr die Wahl: Online-, Mobile- oder Automaten-Check-in? Passagiere der Premium Economy und der Business Class können zudem am Flughafenschalter einchecken. Das Online Check-in ist zwischen 22 Stunden und 60 Minuten vor Abflug möglich. Eure Bordkarte druckt ihr entweder selber aus oder ihr könnt sie auch am Automaten am Flughafen erhalten. Fürs Mobile Check-in steht euch die SAS App zur Verfügung. Super komfortabel ist diese Option: Wenn ihr beim Buchen eures SAS-Flugs eure Handy-Nummer angebt, erhaltet ihr 22 Stunden vor Abflug eine SMS. Antwortet mit „Ja“ und ihr erhaltet eure mobile Bordkarte direkt aufs Handy.

Gepäck

Die Gepäckbestimmungen sind bei SAS ziemlich einfach. Der günstigste Economy-Tarif (SAS Go Light) beinhaltet lediglich die Mitnahme eines Handgepäcks à 8 kg. In der Economy (SAS Go) dürft ihr einen Koffer mit einem Maximalgewicht von 23 kg mitnehmen, in der Premium Economy (SAS Plus) sind zwei Koffer à 23 kg inbegriffen. In der Business Class sind jeweils zwei Gepäckstücke à 32 kg erlaubt. Handgepäckstücke dürfen maximal 55 cm hoch, 40 cm breit und 23 cm tief sein und nicht schwerer als 8 kg. Auf der Langstrecke sind in der Business Class und in der Premium Economy zwei Handgepäckstücke inklusive.

Sitzplatz

Dank der 2-4-2-Sitzkonfiguration geniesst ihr auf Langstreckenflügen auch in der Economy komfortable Verhältnisse. Sitzplatzreservationen tätigt ihr online. Ab 22 Stunden vor Abflug können alle Passagiere einen kostenlosen Sitz auswählen, und zwar beim Check-in. Falls ihr schon vorher euern Lieblingsplatz reservieren wollt, fallen für gewöhnliche Economy-Passagiere Kosten an. Falls ihr Premium Economy oder Business fliegt, ist die Sitzplatzreservation gratis.

Buchungsgebühren

Es ist möglich, dass euch auch für Online-Buchungen eine Servicegebühr verrechnet wird, je nachdem, auf welcher Länderseite ihr euern SAS-Flug bucht. Alle Gebühren und Steuern sind im Ticketpreis ersichtlich, den ihr am Schluss der Buchung seht. Bezahlen könnt ihr euern SAS-Flug mit allen gängigen Kreditkarten sowie mit PayPal.

Service an Bord

Kaffee und Tee werden euch auf allen SAS-Flügen kostenlos serviert. Auf Flügen innerhalb von Skandinavien und Finnland könnt ihr an Bord Snacks, Menüs und Getränke aller Art kaufen. Auf Flügen innerhalb Dänemarks findet kein Bordverkauf statt. Auf Europastrecken ist die Verpflegung in der Premium Economy, der SAS Plus-Reiseklasse, gratis. Auf Langstreckenflügen ist ein leckeres Menü dabei, allerdings ist nur ein Softdrink inbegriffen. Weitere Getränke und Snacks könnt ihr kaufen. Den Komplettservice erhaltet ihr in der Premium Economy. Bordunterhaltung gibt es nur auf der Langstrecke, am persönlichen Bildschirm. SAS führt gerade ein neues System ein: Auf immer mehr Flügen geniesst ihr daher modernste Einrichtungen mit einem Strom- und USB-Anschluss sowie WLAN. In der Economy ist das WLAN kostenpflichtig.

SAS

4.0/5
Basierend auf 2921 Bewertungen

Unsere Bewertungen von Anbietern basieren auf Kunden-Feedback über: Preiszuverlässigkeit, Gebühren, Kundenservice, und die Benutzerfreundlichkeit der Website des Anbieters.

Jetzt mehr erfahren

Die Preise auf dieser Seite sind lediglich die geschätzten niedrigsten Preise, die in den letzten 15 Tagen gefunden wurden.