nachrichten Diese Frauen setzen Reisetrends in Wort und Bild auf ihren Reiseblogs

Alle Artikel

Diese Frauen setzen Reisetrends in Wort und Bild auf ihren Reiseblogs

Skyscanner hat die besten sieben Reiseblogs gewählt! Da sind sie nun: sieben Frauen mit zwei Gemeinsamkeiten – der Leidenschaft zu reisen und dem Talent, darüber zu berichten. Skyscanner haben sie exklusiv ihre Lieblingsplätze dieser Welt verraten sowie wo sie als nächstes hinreisen und obenauf ihre ganz persönlichen Reisetipps!

1. Anita Brechbühl

Da sind atemberaubend schöne Fotos von Landschaften, die magisch anziehen, von exotischen Tieren, die in aller Ruhe posen, während Anita Brechbühl ihre Kamera auf sie richtet. Die faszinierenden Bilder wie auch die spannenden Geschichten machen den Reiseblog TRAVELITA aus.

Anita hat das Talent, informativ und zugleich unterhaltsam und packend zu schreiben. Hier kann es gut sein, dass ihr eine Weile hängenbleibt und anfängt zu träumen und vielleicht bald eure nächste Reise bucht!

TRAVELITA gibt es seit 2012 und ist wundersame Inspiration für Wochenendausflüge, Städtetrips, Fernreisen wie auch Ausflüge in der Schweizer Bergwelt.

Drei Fragen an Reisebloggerin Anita Brechbühl

1. Wo ist dein Lieblingsplatz auf der Welt? – darf auch in der Schweiz sein …

Anita Brechbühl: Ich habe nicht „den“ Lieblingsplatz. Aber einen Ort, an den ich sehr gerne eines Tages zurückkehren möchte, ist der Kaindysee in Kasachstan.

2. Welche Reiseziele hast du noch für dieses Jahr?

Anita Brechbühl: Zagreb als Städtereise und ein Roadtrip entlang der französischen Atlantikküste.

3. Irgendwelche Reisetipps, die du loswerden möchtest?

Anita Brechbühl: Offen sein für unerwartete Wendungen – und nicht nur den Hotspots hinterherreisen, sondern auch eigene Entdeckungen machen.

Anita Brechbühl hat 15k Follower auf Instagram.

2. Ellen Gromann-Goldberg

Klein Ellen ist im zarten Alter von 6 Jahren schon erstmals geflogen! Nach Irland zu Freunden ihrer Eltern und das, obwohl diese kein Deutsch konnten und sie kein Wort Englisch. Dennoch haben sie sich bestens verstanden und die Freude am Austausch mit anderen Menschen und am Entdecken dieser Welt haben Ellen gepackt.

So stieg sie beruflich in die Reisebranche ein und entschied sich nach diesen Erfahrungen, ihrem Herz zu folgen und nur noch das zu tun, was sie am liebsten tut und am besten kann: reisen, schreiben und fotografieren. Ihr Travelblog heisst PATOTRA – das kommt von PASSION TO TRAVEL. „Die Welt ist bunt und gross und schön und sie wartet nur darauf, entdeckt zu werden!“, so Ellen Gromann-Goldberg.

Da sie dreifache Mutter ist, hat sie auch besonders viel Erfahrung im Reisen mit Kindern und Teenagern. PATOTRA zeigt euch, wie und wo entspannte und trotzdem aktive Ferien auch mit Kindern und Teenagern gelingen können und gibt Einblick in die besonders schönen, interessanten, entspannenden, familienfreundlichen und romantischen Orte dieser Welt.

Von ihren Reisen bringt Ellen Gromann-Goldberg Geschichten mit über Land und Leute, Erfahrungsberichte, viele praktische Tipps und manchmal sogar Kochrezepte. Lasst euch verführen!  

Drei Fragen an Reisebloggerin Ellen Gromann-Goldberg

1. Wo ist dein Lieblingsplatz auf der Welt? – darf auch in der Schweiz sein …

Ellen Gromann-Goldberg: Es klingt blöd, aber so gerne ich auch reise, so gerne bin ich tatsächlich auch zu Hause und einer meiner Lieblingsplätze ist zu Hause im Thurgau – am Bodensee.

Ellen Gromann-Goldberg: Es gibt natürlich noch mehr Lieblingsplätze. Zum Beispiel eine kleine Insel ganz im Westen von Irland oder die kleine Insel Mucura in Kolumbien. Auch in Thailand bin ich immer wieder sehr gerne. Im Grunde finde ich an fast jedem Ort der Welt einen Lieblingsplatz. Jede Region ist einzigartig. Wenn man mit offenen Augen und einem offenen Herzen durch die Welt geht, bleibt einem die Schönheit nicht verborgen.

2. Welche Reiseziele hast du noch für dieses Jahr?

Ellen Gromann-Goldberg: Es stehen für dieses Jahr noch einige Ziele auf dem Plan. Meine persönlichen Highlights sind die Toskana und eine individiuelle Rundreise durch Kambodscha und Thailand im Winter. Aber auch auf Irland und Slowenien freue ich mich sehr – und ein paar Geschichten in der Schweiz, in Österreich und in Deutschland sind auch geplant.

3. Irgendwelche Reisetipps, die du loswerden möchtest?

Ellen Gromann-Goldberg: Es hilft auf Reisen immer ungemein, eine gehörige Portion Gelassenheit im Gepäck zu haben. Wer reist, der sollte sich dessen bewusst sein, dass er sich auf ein kleines, oder auch grosses Abenteuer einlässt. Genau das macht ja den Reiz einer Reise auch aus.

Ellen Gromann-Goldberg sieht sich mehr als eine Reisebloggerin als eine Instagram-Bloggerin, dennoch hat sie natürlich einen Instagram-Account und da über 3500 Abonnent*innen. Am besten besucht ihr sie jedoch zuerst auf PATOTRA.

3. Katja Birrer

Auf dem Travelblog REISEMEMO teilt Katja Birrer mit Vorliebe Reisetipps für das besondere Erlebnis. Sei es in romantischen Boutique Hotels, in Gourmet Restaurants, auf schönen Rundreisen oder Wanderungen. Sie erfreut sich an vielen kleinen Dingen im Leben und ist in vieler Hinsicht eine Geniesserin und Frohnatur.

Ihre Kräfte tankt Katja Birrer in der Natur, unter anderem beim Wandern oder Golf spielen. Für alle Golf-Fans, hier findet ihr die aktuellsten Tipps für Golf-Ferien. Katja Birrer ist auch in ihrem Heimatland gerne und viel unterwegs, weshalb auch viele wunderschöne Wander- und Ausflugstipps in der Schweiz auf REISEMEMO Platz finden.

Hinter REISEMEMO steckt nicht nur sie alleine. An ihrer Seite ist ihr Partner Walter Schärer sowie ein ganzes Team an Reiseblogger*innen.

Drei Fragen an Reisebloggerin Katja Birrer

1. Wo ist dein Lieblingsplatz auf der Welt? – darf auch in der Schweiz sein …

Katja Birrer: Ich habe nicht einen bestimmten Lieblingsplatz auf dieser Welt. Ich bin sehr gerne am Wasser. Insofern liebe ich idyllische Schweizer Bergseen oder auch wilde Küstenabschnitte am Meer.

2. Welche Reiseziele hast du noch für dieses Jahr?

Wir reisen Ende Herbst nach Dubai und Abu Dhabi. Ich bin gespannt, wie die zwei Metropolen auf mich wirken werden. Letztes Jahr war ich vom Oman so begeistert, dass es dieses Jahr wieder in ein arabisches Land geht.

3. Irgendwelche Reisetipps, die du loswerden möchtest?

Man muss gar nicht immer in die Ferne schweifen: In Europa und besonders in der Schweiz gibt es unzählige schöne Flecken. Gerade bei einem so schönen Sommer wie jetzt zieht es mich oft in die Berge. Dann unternehmen wir Panoramawanderungen und geniessen die Sicht auf unsere Bergseen.

Katja Birrer hat mit Reisememo auf Instagram über 1000 Abonnent*innen.

4. Valeria Mella

Auf LittleCITY.ch berichtet Valeria Mella seit 2012 über Reisen und Essen. Bei ihren Reiseberichten kommt auch ihre Liebe zum Heimatland Schweiz zum Ausdruck. Eine weitere Leidenschaft ist die Fotografie. Valeria Mella hat ein Auge für Lichtspiele und ästhetische Inszenierungen. Ihre ausdrucksstarken Bilder sind bei Instagram auf Valerias LittleCITY zu bewundern. Beruflich kommt sie aus dem Online Marketing, hat einen Master in BWL und ist seit Januar 2019 Vorstandsmitglied des Swiss Travelwriters Club.

An ihrer Seite ist Adi, der für die LittleCITY-Videos verantwortlich ist. Diese sind auf dieser Facebook Seite sowie auf diesem YouTube Kanal veröffentlicht. Die beiden konnten 2015 ihren Traum erfüllen und ihre gemeinsame grösste Leidenschaft LittleCITY zum Beruf machen. LittleCITY hat über 57’000 Followers.

Drei Fragen an Reisebloggerin Valeria Mella

1. Wo ist dein Lieblingsplatz auf der Welt? – darf auch in der Schweiz sein …

Valeria Mella: Das ist eine extrem schwierige Frage, da die Welt so viele schöne Plätze zu bieten hat und jedes Land und jeder Ort so unterschiedlich ist. In drei Orte haben wir (mein Partner Adi und ich) uns jedoch während unserer Weltreise verliebt: Japan, Myanmar und die Philippinen. Aber mein Lieblingsplatz für immer und ewig auf der ganzen weiten Welt bleibt das Tessin!

2. Welche Reiseziele hast du noch für dieses Jahr?

Valeria Mella: Wir sind dieses Jahr schon viel gereist und möchten nun im Sommer in der Schweiz bleiben und verschiedene Regionen hierzulande auskundschaften. Wir werden ins Tessin und ins Emmental gehen sowie in die Bündner Berge.

3. Irgendwelche Reisetipps, die du loswerden möchtest?

Valeria Mella: Mein Reisetipp Nummer Eins: Organisiere nicht alles im Voraus! Auf die besten Dinge stösst man spontan während der Reise und es wäre zu schade, diese dann auslassen zu müssen, weil das Reiseprogramm zu dicht und fest verplant ist.

Valeria Mella hat 20k Follower auf Instagram.

5. Beatrice Lessi

Beatrice Lessi hat die zwei krassesten Langstreckenläufe der Welt absolviert: 1. den Marathon des Sables: 250 Kilometer in der Sahara mit einem 12 kg Rucksack am Rücken, wo alles Essen und Material für eine Woche Rennen und Übernachten in der Wüste drin Platz haben muss. Hier ist der Bericht darüber auf ihrem Blog ASK THE MONSTERS. 2. den Everest Marathon, den höchstgelegenen Marathon der Welt. Hier gehts zu ihrem Bericht. Wahnsinn! Beatrice Lessi sprüht vor Lebenskraft und positivem Spirit. Ihr Streben, immer weiterzukommen, hat ihr viele Reisen ermöglicht, darunter auch zwei Weltreisen.

Auf ihrem Blog ASK THE MONSTERS teilt sie ihre Erfahrungseinblicke und Tipps. Dabei kommt auch ihre Begeisterung für Mode zum Ausdruck. Ihr könnt der Fashionista, Extremsportlerin und dreifachen Mama auch auf Instagram folgen. Hier kommt ihr Sinn für Farbenspiele zum Ausdruck sowie ihr Talent, Mode raffiniert in Landschaften und Architektur zu inszenieren.

Drei Fragen an Reisebloggerin Beatrice Lessi

1. Wo ist dein Lieblingsplatz auf der Welt? – darf auch in der Schweiz sein …

Beatrice Lessi:  Ich gebe euch fünf Orte an: Everest, Südafrika, Toscana, Matterhorn, die Küste Amalfi in Italien. Und zu jedem Lieblingsort ein Lieblingsfoto, voilà:

Everest

Südafrika

Toscana

Matterhorn

Küste Amalfi in Italien

2. Welche Reiseziele hast du noch für dieses Jahr?

Beatrice Lessi: Erst mal in einem Hippie-VW-Bus mit meiner Familie quer durch Europa fahren. Im September mache ich den Berlin-Marathon, falls ich es noch schaffe, eine Startnummer zu bekommen, er ist völlig ausgebucht. Das nächste Jahr mache ich vielleicht den Antarktis-Marathon, den ich schon lange auf der Liste habe, drückt mir die Daumen!

3. Irgendwelche Reisetipps, die du loswerden möchtest?

Beatrice Lessi:

1. Beliebte Orte
  • So viele beliebte Reiseziele werden immer mehr überfüllt. Man kann die Menschenmengen umgehen, wenn man sehr früh aufsteht oder ausserhalb der Reisesaison unterwegs ist. Noch besser: Wählt weniger beliebte Reiseziele und findet Schnäppchen, Frieden und Ruhe und … – setzt vielleicht einen neuen Trend!
  • Stadtzentren werden immer ähnlicher, da die Mieten so teuer sind, dass nur noch grosse Hotelketten sich die Plätze leisten können. Verbringt also nicht zu viel Zeit dort. Geht in eine aufstrebende Gegend, eine Kleinstadt, in die Natur hinaus oder spaziert einfach der Nase nach (vorausgesetzt es handelt sich um eine sichere Stadt) und entdeckt neue Ecken!
  • Wenn ihr kein Wi-fi habt, ladet die lokale Karte hinunter und nutzt sie offline.
2. Fotos
  • Falls ihr so modebegeistert seid wie ich und schöne, glamouröse Bilder machen möchtet, nehmt immer eine kleine Tasche mit, um ein zweites Paar Schuhe mitzunehmen. Bewegt euch mit den bequemen Schuhen und wechselt für die Fotos oder einem eleganteren Ort zu den noblen Schuhen, um danach wieder in die bequemen zu schlüpfen.
  • Falls ihr niemand habt, der euch fotografieren könnte: Ich frage immer beliebige Leute, ob sie ein Foto machen würden. Das ist auch eine tolle Art, um ins Gespräch zu kommen! Falls ihr die lokale Sprache nicht sprecht, besorgt euch eine Übersetzungs-App.
3. Packen
  • Ich packe nie Medikamente ein, ausser es wäre etwas gerade dringend Notwendiges. Falls man dann wirklich etwas brauchen sollte, kann es meistens im Hotel oder in einer lokalen Apotheke besorgt werden. Spart euch so Zeit, Geld, Platz und Gewicht.
  • Um mehr Platz zu haben, rollt die Kleidung, so könnt ihr doppelt so viele Kleider mitnehmen!
  • Vergesst die Ladegeräte und Adapter nicht – es sei denn, ihr beabsichtigt, eine Weile offline zu sein – was eine super Idee sein kann!

Beatrice Lessi hat 10k Followers auf Instagram.

6. Minea Jud

Aus aller Welt kommen ihre Fotos und mittendrin ist sie selbst, stets bis ins Detail gestylt. Das ist Minea Jud alias @aenymblaze wie sie auch ihre Website benannt hat. Dort berichtet sie über ihre Reiseerlebnisse und natürlich sind noch mehr Fotos zu sehen.

Minea Jud gehörte zu den Finalistinnen des Swiss Influencer Awards 2019 in der Kategorie Reise-Instagrammer. Selbst bezeichnet sie sich als Entdeckerin, Tagträumerin und das Leben liebende Reisende. Minea Jud träumt oft von einer besseren Welt mit mehr Dankbarkeit, liebt Marmor, strahlende Sonnenuntergänge und bunte Glacés.

Drei Fragen an Reisebloggerin Minea Jud

1. Wo ist dein Lieblingsplatz auf der Welt? – darf auch in der Schweiz sein …

Minea Jud: Meine Lieblingsplätze in der Schweiz sind der Blausee, Vitznau, und Ascona!

2. Welche Reiseziele hast du noch für dieses Jahr?

Minea Jud: Ich bin zurzeit in Ibiza. Meine nächsten Ziele sind erneut Vitznau, danach die Algarve in Portugal, vielleicht Tunesien und da sind noch viele andere Orte mehr, die aber noch nicht geplant sind. Ich schätze die Schönheit der Schweiz und liebe es, unsere wunderbare Natur hier zu entdecken.

3. Irgendwelche Reisetipps, die du loswerden möchtest?

Minea Jud:

  1. Bewahrt eure Listen auf
    Ich habe meine Packliste immer und immer wieder neu geschrieben. Nun habe ich verschiedene Packlisten, z.B. für Städtetrips, Strandferien, Kurztrip etc. und update sie falls nötig. Wenn ich auf der Reise bemerke, dass ich etwas vergessen habe, füge ich es der Liste hinzu und ich halte auch fest, was ich das nächste Mal zu Hause lassen kann.
  2. E-Mailt euch die wichtigen Dokumente
    Kopiert und fotografiert eure wichtigsten Dokumente und schickt sie euch selbst per E-Mail. So könnt ihr in jedem Internet-Café darauf zugreifen.
  3. Slow Down
    Früher hatte ich die Tendenz, alles auf einmal sehen zu wollen und zu machen. Das ist es oft nicht Wert. Recherchiert und setzt Prioritäten, so könnt ihr den Moment besser geniessen!

Minea Jud hat 68k Followers auf Instagram.

7. Elisabeth Scherrer

Elisabeth aka Lisa Scherrer ist vor allem in den Schweizer Bergen unterwegs und macht Bilder wie für den Kalender. Sie liebt strahlende Farben und die idyllischen Sujets der Bergwelt: Spiegelglatte Bergseen, bunte Blumen, Alphütten, Kühe, Felsen, Wiesen … fast kitschig, aber wunderschön! Lisa sprüht vor Lebensfreude und liebt philosophische Gedanken voller positiver Lebenskraft, die sie gerne mit der Welt teilt.

Auf der Suche nach Sonnenschein ist ein Aufenthalt im Instagram-Account hiking_with_lisa einfach Gold Wert. Und dann rein in die Wanderschuhe!

Elisabeth Scherrer hat 74k Followers auf Instagram.

Karte